Montag, 28. Dezember 2009

Samstag, 26. Dezember 2009

Lehrspiel: Opa Rudi spielt mit Enkel - Blog von Kiat Gorina

Heute war Bescherung. Opa Rudi spielt mit seinem Enkel ein Lehrspiel für künftige Landräte und solche, die es werden wollen: "Wie mache ich ein Krankenhaus kaputt?"

Freitag, 25. Dezember 2009

Der Streichelhund - Blog von Kiat Gorina

Heute vormittag besuchte ich Menschen im nahegelegenen Altenheim. Gleich an der Pforte wurde ich begrüßt: "Da kommt ja unser Streichelhund!"

Vorausschau für 26.12.2009 - Blog von Kiat Gorina

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 26.12.2009

Frohe und besinnliche Feiertage!





Allen meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich frohe und besinnliche Feiertage und einen gelungenen Start in das Neue Jahr 2010!

Liebe Grüße
Kiat Gorina


PS: Nicht vergessen! Nächste Buchlesung am Freitag, den 15. Januar 2010 in Heilsbronn.

Vorausschau für 25.12.2009 - Blog von Kiat Gorina

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 25.12.2009

Freitag, 11. Dezember 2009

Mein Buch: Veto gegen Lesung am 15.01.2010 im RPZ

Der Windsbacher Dekan Horst Heißmann hat Veto eingelegt gegen meine Buchlesung im RPZ Heilsbronn. Grund: Meine tägliche Vorausschau!

Heute rief mich eine Bekannte an, sie hatte mit der Buchhändlerin gesprochen und erfahren, dass die Lesung nicht im RPZ (Religionspädagogisches Zentrum) stattfinden darf. Grund: der Windsbacher Dekan erlaubt es nicht.

Na so was! Dabei wurde dieser Termin bereits Ende September/Anfang Oktober mit dem Direktor Klaus Buhl vereinbart und festgelegt. Und als wir vor einigen Tagen mit der Werbung begannen, taucht plötzlich das Veto vom Windsbacher Dekan Host Heißmann auf.

Da ich nicht so bibelfest bin wie mein Bär, bat ich ihn, mit dem Dekan zu reden. Mein Bär rief ihn an. Zunächst wich der Dekan konkreten Fragen aus und flüchtete sich in Allgemeinheiten. Aber mein Bär blieb hartnäckig und wollte wissen, weshalb ich die Räume des RPZ nicht betreten darf. Nach einigem Hin und Her meinte der Dekan, wegen meiner täglichen Vorausschauen in meinem Blog!

Das beweise meine schamanische Lebensweise, meinte der Dekan. "Und was ist so schändlich daran?" wollte mein Bär wissen. "Die Astrologie!" meinte der Dekan.

"Sie waren doch gewiss schon im Heiligen Land?" sagte mein Bär zu ihm. "Und dann wissen sie sicher, wie sich heute noch die Israelis begrüßen, auch im Ivrit?" Keine Antwort. "Mit mazel tov!" half ihm mein Bär. "Und sie sprechen gewiss auch hebräisch, dann wissen sie, was das heißt?" Wieder keine Antwort. "Glückliche Sterne!" sagte mein Bär und fuhr fort: "Also, das bezieht sich eindeutig auf astrologische Bräuche auch im alten Israel. Die Bibel warnt vor der Sterndeuterei, weil sie offenbar sehr oft angewandt wurde, sonst hätte man sie ja nicht verbieten müssen. Ja, die Sterndeuterei fand sogar ihren Niederschlag in einem gebräuchlichen Grußwort!"

Und mein Bär war in Fahrt geraten und fuhr fort: "Auch im Neuen Testament kommt die Astrologie vor. Schlagen Sie mal die Vulgata auf, da finden sie ECCE MAGGI EX ORIENTE VENERUNT (Siehe, da kamen Magier aus dem Osten), sie kamen wegen einer besonderen astronomischen Konstellation, und da Magier zur damaligen Zeit auch Astrologen waren, machten sie sich auf den Weg nach Jerusalem, um den neuen König zu suchen.

"Also, wenn sie die Astrologie verteufeln, dann müssen sie die sog. Heiligen Drei Könige auch rausnehmen, denn im Neuen Testament steht nirgends die Zahl Drei und es steht auch nicht, dass sie Könige waren. Das tauchte erst viel später auf."

Keine Antwort vom Dekan. Stattdessen eine Drohung: "Sie werden schon sehen, was sie davon haben" und dazu ein "Bibelzitat": "Wer Wind sät, wird Sturm ernten." Und damit war das Gespräch beendet ...

Damit hat der Dekan mit einem Bibelspruch des Propheten Hosea, Kapitel 8, Vers 7 geantwortet: "Denn sie säen Wind und werden Sturm ernten. Ihre Saat soll nicht aufgehen; was dennoch aufwächst, bringt kein Mehl; und wenn es etwas bringen würde, sollen Fremde es verschlingen."

Das ist ein Fluch! Also, so eine Gesprächsführung von einem christlichen Dekan?! Ich bin geneigt, das als Schwarze Magie zu interpretieren.

Gerne hätten wir ihn noch zu anderen Bibelstellen befragt wie z. B. Leviticus 20, 13: "Wenn ein Mann sich mit einem anderen Mann wie mit einer Frau vergeht, haben beide Schändliches begangen. Sie sollen mit dem Tode bestraft werden; es lastet Blutschuld auf ihnen."

"Dürfen dann Politiker wie Wowereit, Westerwelle oder von Beust et al. Ihr RPZ auch nicht betreten? Oder legen Sie sich die Bibel aus, wie es Ihnen gerade passt?"

Wer diesen schier unglaublichen Vorfall nicht glaubt, der kann ja direkt beim Windsbacher Dekan nachfragen:

(C) Copyright 2004-2009 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Vorausschau für 12.12.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 12.12.2009

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Facebook und Trojaner

Heute kam ich gerade von einer Tour zurück, da kam mir auch schon die Postfrau entgegen. Ich nahm ihr den Packen an Post ab, da sparte sie sich den Weg zum Briefkasten. Heute war auch ein Computermagazin dabei, da stand auf dem Titelblatt: Facebook-Trojaner!

Vorausschau für 04.12.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 04.12.2009

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Was geschah vor 25 Jahren?

Heute, vor 25 Jahren explodierte die Chemiefabrik im indischen Bhopal mit schrecklichen Folgen für die Anwohner. Hier zeigt sich der neoliberale Raubtierkapitalismus in seiner brutalsten Form.

Vorausschau für 03.12.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 03.12.2009

In eigener Sache: Wer pfuscht da in meinen Antworten rum? Zensur?

Pamuk schrieb zu meinem Artikel AEK einen lieben Kommentar, ich schrieb eine ausführliche Antwort und was passiert? Nach der Veröffentlichung steht in meiner Antwort schlicht ergreifend "logout" Mehr ...

Montag, 30. November 2009

Mittwoch, 25. November 2009

Sonntag, 22. November 2009

Seltsam, seltsam ...

Seltsam, seltsam! Da habe ich gerade mal zwei Kapitel meines neuen Romans "Die Verblödungsbombe" veröffentlicht und schon haben sich drei Verlage gemeldet: Mehr ...

Samstag, 14. November 2009

Die Verblödungsbombe: Kapitel I

Das erste Kapitel meines Fortsetzungsromans "Die Verblödungsbombe" ist fertig, zum Lesen klickt HIER. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

(C) Copyright 2004-2009 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Freitag, 6. November 2009

2012: So ein Pech aber auch ...

Da wurde der Katastrophenfilm von Roland Emmerisch ganz groß beworben, ab 12. November läuft der Film in den Kinos, Fanartikel gibt es zu kaufen, und da kommt ein Berliner Forscher daher und beweist: 2012 ist nicht! So ein Pech aber auch ...

Vorausschau für 07.11.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 7.11.2009

Mittwoch, 4. November 2009

Literaturforen - von Thalia beeinflusst?

Heute erhielt ich eine Mail von einem Leser, der über mein Buch sehr begeistert ist. Und er schrieb über eine haarsträubende Geschichte über ein Literaturforum. Weiter ...

Sonntag, 1. November 2009

Ein Roman über Zuse ...

In diesem Jahr ist bei Rowohlt ein Roman über Zuse erschienen: "Die Frau, für die ich den Computer erfand" von Friedrich CHristian Delius. Um mein Urteil vorwegzunehmen, diesen Roman hat Konrad Zuse wirklich nicht verdient. Mehr ...

Vorausschau für 02.11.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 2.11.2009

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Götterdämmerung für Community?

Bisher haben die Betreiber der Commuinity schülerVZ abgewiegelt: Hacker können nur an die öffentlichen Daten abziehen. Jetzt ist es raus: Hacker können auch die pavaten Daten absaugen, also auch solche, die der Nutzer nur seinen "Freunden" vorbehalten wollte. Mehr ...

Vorausschau für 30.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 30.10.2009

Mittwoch, 28. Oktober 2009

Rezension in abenteuer und reisen

Da gibt es ein Magazin abenteuer und reisen mit vielen schönen Fotos aus vielen Ländern. Wer in die Novemberausgabe schaut und Seite 100 aufschlägt, findet eine Rezension von Thomas G. Schmidt über mein Buch: Mehr ...

Vorausschau für 29.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 29.10.2009

Dienstag, 27. Oktober 2009

Das Gesetz der Anziehung: Darf frau sich verteidigen?

Heute vormittag hatte ich eine Bekannte zu Besuch, ich musste telefonieren, sie blätterte in der Zeitung. Als ich das Gespräch beendet hatte, sagte sie zu mir: "Ich lese überhaupt keine Zeitung mehr, da steht nur Schlechtes drin. Und will nichts Schlechtes auf mich einwirken lassen. Da schau her, Deutsche Touristin verprügelt Räuber"

Vorausschau für 28.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 28.10.2009

Sonntag, 25. Oktober 2009

Die Flachländler

Gestern hatten wir Besuch, wir redeten auch über Dimensionen. Dieses Wort ist ja geradezu in Mode. Manche versprechen uns ja, dass wir in höhere Dimensionen aufsteigen werden. Für mich hört sich das manchmal etwas wirr an. Ich schlage da ein Gedankenexperiment vor: Mehr ...

Vorausschau für 26.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 26.10.2009

Samstag, 24. Oktober 2009

Die Kraft des grünen Schimmels

Heute kam eine Bekannte vorbei, zum Ratschen, das habe ich anfangs gemeint. Aber sie hatte ein Problem, mit mir und meinen Ansichten: "Ich habe irgendwo in deinem Blog gelesen, dass die Schamanen Wunden mit grünem Schimmel geheilt haben. Aber Du schreibst das so cool, ohne Ritual, ohne Beschwörung." Mehr...

Vorausschau für 25.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 25.10.2009

Vorausschau für 24.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 24.10.2009

Freitag, 23. Oktober 2009

Vorausschau für 24.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 24.10.2009

Türkische Früchte

Heute abend rief eine alte Bekannte aus dem Badischen an: "Du, ich habe das mit den giftigen Birnen aus der Türkei in der Zeitung gelesen. Und da habe ich nachgeschaut, was ich das letzte Mal an Birnen eingekauft habe. Das waren Birnen aus der Türkei? Was mache ich jetzt bloß?" Mehr...

Montag, 12. Oktober 2009

Zwei Brötchen, eine Frikadelle: Nachtrag

Heute rief mich lachend eine Freundin an: "Dein Blogthema war ja gestern im Fernsehen, bei der Will!" "Welches Thema?" "Na das mit der fristlosen Entlassung einer Sekretärin, weil sie eine Frikadelle gegessen hat." "Und wer hat bei der Will gewonnen? Du weißt doch, ich habe keinen Fernseher." 

"Zu Beginn der Sendung hat die Will gesagt: Der Prozess vor dem Arbeitsgericht schien unausweichlich - bis eben. Denn eben erreichte uns folgende Meldung: Der Arbeitgeber ziehe die Kündigung zurück, er sei juristisch nicht gut beraten gewesen." 

"Dass es keinen Prozess gibt, das halte ich für unwahrscheinlich. Die Sekretärin wird eine höhere Abfindung erhalten. Ihr Arbeitgeber wird sie nicht wieder einstellen." "Meinst Du?" "Aber klar!" 

Wenig später rief sie wieder an: "Du hattest Recht! Die Sekretärin soll in den vorzeitigen Ruhestand. Obwohl, ihr Chef hat sich in einem offenen Brief bei ihr entschuldigt." 

"Dazu haben ihn wahrscheinlich die Juristen geraten, da steht er dann besser vor Gericht dar. Und so eine Entschuldigung kostet ja nicht viel. Wenn es zum Vergleich kommt, und der Bauverband mehr zahlen muss, das ist ja nicht sein Geld. Er hat sein Ziel erreicht, seine frühere Sekretärin braucht er nicht mehr in seine Nähe zu sehen und er kann sich eine neue suchen, und ganz bestimmt eine jüngere!" 

"Und dafür der ganze Aufwand!" 

"Genau, dafür der ganze Aufwand!"



Hochgeladen von HSWeserbergland am 14.12.2011

Vorausschau für 13.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 13.10.2009

Donnerstag, 8. Oktober 2009

Vorausschau für 09.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 09.10.2009

Zwei Brötchen, eine Frikadelle: fristlos gekündigt! - Blog von Kiat Gorina


21. Juli, Dortmund, Bauverband Westfalen: Zwei Sekretärinnen, 51 und 59 Jahre alt, bereiten einen Imbiss für ihren Chef und eingeladene Gutachter vor. Sie essen davon selbst und erhalten die fristlose Kündigung.

Immer mehr Bagatelldelikte werden von Arbeitgebern missbraucht, um Mitarbeiter fristlos zu kündigen. Eine der Sekretärinnen ist bereits 34 Jahre für den Verband tätig. Nie hatte sie sich etwas zu Schulden kommen lassen und jetzt die fristlose Kündigung!

Ihr neuer Chef Hermann Schulte-Hiltrop, dagegen war angeblich konsterniert, als er von diesem "Diebstahl" erfahren habe. Er sprach sofort die schriftliche Kündigung aus.

Am 6. Oktober war Gütetermin, die Richterin schlug vor, die fristlose Kündigung in eine Abmahnung umzuwandeln. Damit war der Arbeitgeber nicht einverstanden. Also wird man sich wieder am Arbeitsgericht in Dortmund treffen: wegen zwei Brötchen und einer Frikadelle.

Dabei ist der eigentliche Grund für die fristlose Kündigung ein anderer, ein "menschlicher": dem neuen Geschäftsführer sind seine beiden Sekretärinnen einfach zu alt, er hat sie vom Vorgänger übernehmen müssen. Und sie wissen viel mehr als der neue Geschäftsführer! Also wurde die Brötchengeschichte aufgebläht und der neue Chef freut sich schon auf knackige junge Sekretärinnen. Hoffentlich macht ihm da das Arbeitsgericht einen gewaltigen Strich durch die Rechnung!

Hochgeladen von HSWeserbergland am 14.12.2011

besucherzähler

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Ai Weiwei und die Buchmesse

Und wieder ist ein international berühmter chinesischer Künstler und Architekt von der Buchmesse in Frankfurt ausgeschlossen: Ai Weiwei.

Mehr ...

Kampf gegen Gentechnik - auch im Gefängis

Dass es in Deutschland Menschen gibt, die gegen Gentechnik bei Nahrungsmitteln kämpfen und zwar so sehr, dass sie dafür ins Gefängnis gehen, darüber wird kaum in der Mainstreampresse berichtet und wenn dann nur verzerrt.

Mehr ...

Vorausschau für 08.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 08.10.2009

Dienstag, 6. Oktober 2009

"Artikel-Presse"

Jetzt weiß ich endlich, wieso die Presse Presse heißt. Heute stand in den Nürnberger Nachrichten ein sehr interessanter und ausführlicher Artikel über MAP-Fleisch, geschrieben von Gudrun Bayer.

Mehr ...

Ansbach: Kulturvandalen am Werk

Dass es in Ansbach alteingesessene Buchhändler gibt, die den Verkauf meines Buches verhindern wollen, das habe ich ja erfahren. Aber dass es in Ansbach allen Ernstes Menschen gibt, die Skulpturen zerstören, das war mir neu.

Mehr ...

Vorausschau für 07.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 07.10.2009

Montag, 5. Oktober 2009

Ent-Taufung?

Heute war eine junge Frau bei mir, sie war ganz verzweifelt: Sie war aus der Kirche ausgetreten und hat jetzt in einem Internetforum gelesen, dass sie sich auch nochenttaufen müsse.

Mehr ...

TÜV für Therapeuten?

Heute rief mich die Frau wieder an, die schon einmal mit mir gesprochen hatte. Es ging um die zwei toten Patienten in einer Arztpraxis in Berlin.

Mehr ...

Vorausschau für 06.10.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 06.10.2009

Sonntag, 4. Oktober 2009

Ohrfeige für Sarrazin: Nachtrag

Die Luft für Dr. Thilo Sarrazin wird immer dünner! Jetzt hat sein Chef, Bundesbankpräsident Axel Weber ihm mehr oder weniger den Rücktritt nahegelegt.

Mehr ...

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Ohrfeige für Sarrazin

Thilo Sarrazin verteilt wieder seine Hasstiraden gegen AUsländer und Arme. Das ist jetzt auch der Bundesbank zuviel! Und das ist gut so!

Mehr ...

Samstag, 19. September 2009

20.09.2009: drei neue Artikel in meinem Blog

Folgende Artikel sind neu in meinem Blog:

  1. Astrologisch-schamanische Vorausschau für den 20.09.2009
  2. Motive - Der Amokläufer von Ansbach
  3. Wiesen-Zensur: Fotografieren von Busen verboten!

Wen es interessiert, der klicke hier!

Viel Spaß beim Lesen!

Liebe Grüße, Kiat

19.09.2009: drei neue Artikel

Mein Blog enthält drei neue Artikel:
  1. Gesundheitsreform: Keine Zeit für Kranke!
  2. KTG und das Dekolletee der Krautkönigin
  3. Astrologisch-schamanische Vorausschau für den 19.09.2009
Wer sich dafür interessiert, klicke hier!

Viel Spaß beim Lesen!

Liebe Grüße, Kiat Gorina

Freitag, 18. September 2009

Amoklauf

Heute früh klingelte das Telefon, eine Freundin rief an und war erschüttert: nur einige hundert Meter entfernt lief ein Schüler im Carolinum-Gymnasium Amok.

Mehr ...

Freitag, 11. September 2009

Sonntag, 6. September 2009

Mode und Gummistiefel

Neulich kam ein Pärchen vorbeigewandert, sie machten bei mir Rast und ich lud sie zu einem Kaffee ein. Die Frau sah auf meine Gummistiefel und fing zu meckern an: "Wieso läufst Du immer mit deinen Gummistiefeln rum?"

Mehr ...

Freitag, 28. August 2009

Dr. Thilo Sarrazin und der Staatsanwalt

Als ich heute im Presseticker las, dass gegen Dr. Thilo Sarrazin, den früheren Finanzsenator von Berlin, zwei Strafanzeigen gestellt wurden, muss ich gestehen, dass ich voller Schadenfreude war.

Mehr ...

Donnerstag, 27. August 2009

Aberglaube

Letzte Woche erzählte mir eine alte Bäuerin eine Geschichte, die ich nicht glauben konnte. Zugetragen hat sie sich in 1970-ern. Ich habe recherchiert, ja diese Geschichte stimmt wirklich.

Mehr ...

Dienstag, 25. August 2009

Mein Buch: Erste Reaktionen ...

Manch meinen, Kiats Buch sei sehr traurig. Dabei ist die Botschaft: Es geht immer irgendwie weiter!

Dieses Buch wird ein Bestseller, wie die Verkaufszahlen in den ersten zwei Wochen vermuten lassen. Auch wenn ein Dummdörflerdorf dagegen Front zu machen versucht.

Mehr ...

Mittwoch, 12. August 2009

Mein Buch: Jetzt lieferbar!

Kiats Buch ist ab heute lieferbar. Viele Wege führen zu ihrem Buch: direkt beim Verlag, Buchhandel, Internet ...

Mehr ...

Mittwoch, 29. Juli 2009

Vorausschau für den 30.07.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für den 30.07.2009

Mein Buch: Vorbestellung und Amazon

Heute hatte ich ein längeres Gespräch mit dem Verlag. Dabei erfuhr ich, dass jetzt Vorbestellungen direkt bei Amazon möglich sind. Wer nach meinem Buch sucht, erhält folgende Informationen:

Hier klicken.

Und wer auf den Titel "Die Schamanin die keine sein wollte" klickt, bekommt folgendes zu sehen:

Nochmal hier klicken.

Wer vorbestellt, erhält automatisch das Buch zugeschickt, sobald es gedruckt ist. Natürlich portofrei.

(C) Copyright 2004-2009 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Donnerstag, 23. Juli 2009

Dienstag, 21. Juli 2009

Verantwortungslos

Ein Mensch leidet an Hypertonie, er geht zu einer Kinesiologin, die verlangt, dass er die Beta-Blocker absetzt. Als er auf der Intensivstation landet, fühlt sich die Kinesiologin nicht verantwortlich.

Mehr ...

Vorausschau für den 22.07.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für den 22.07.2009

Montag, 20. Juli 2009

Mein Buch: handsigniert und Orakel

Nach dem es Schlag auf Schlag geht, werden bald die ersten Exemplare gedruckt. Ich bekomme auch eins, allerdings als Lose-Blatt-Sammlung. Die Verlegerin meinte, das sei ein Unikat! Wo sie Recht hat, hat sie Recht.

Es gibt ja auch die Möglichkeit, handsignierte Exemplare zu bestellen. Jetzt sind alle Schritte geklärt:

  1. Handsignierte Exemplare könnt ihr beim Verlag bestellen, entweder über die Funktion bei www.asaro-verlag.de oder formlos über eine E-Mail. Der Verlag meldet sich dann und fragt dann nach Namen, Adresse und Art der gewünschten Zahlungsweise.
  2. Ich bekomme vor dem Versand euer Exemplar, schreibe meine Widmung rein und lege ein Lesezeichen und einen Gutschein für ein schamanisch-geomantisches Orakel bei. Dann geht es zurück zum Verlag, der es an euch verschickt.
  3. Wer nun eine spezielle Widmung möchte, der kann mir über overblog eine EMail schicken mit der gewünschten Widmung, Vorname und Nachname und Postleitzahl und Ort. Das übertrage ich dann in euren Gutschein.
  4. Auf dem Gutschein steht auch ein Code und was ihr als Ausgangsbasis für euer Orakel machen müsst. Keine Angst, das ist überhaupt nicht schwer.
  5. Die Ergebnisse und den Code schickt ihr mir in einer Email.
  6. Aus dieser Ausgangsbasis wird dann das Orakel für euch erstellt und in einer EMail zugeschickt.

So das hört sich vielleicht etwas kompliziert an, aber ich denke, das ist machbar! Wer noch Fragen hat, der frage. Wer nicht öffentlich seine Frage stellen mag, der kann mir über "Kontakt" ganz unten bei jedem angezeigten Artikel eine Mail schicken.

Ausgangsbasis

Um die Ausgangsbasis für euer Orakel zu erstellen, braucht ihr
ein jungfräuliches (also unbenütztes) Papier im DIN A4 Format
ein Schreibgerät (Kugelschreiber, Bleistift oder so), das gut in eurer Hand liegt.

Ihr legt euer Blatt vor euch auf den Tisch, atmet tief und ruhig und dann kritzelt ihr sechzehn Zeilen voller (senkrechte oder kursive) Striche. Denkt dabei an eure Fragen, aber kritzelt ganz schnell ohne groß nachzudenken.

Dann zählt ihr in jeder Zeile die Anzahl der Striche. Ich bekomme dann von euch sechzehn Zahlen. Das war schon alles. Ich denke, das ist nicht schwer.

Einige haben mir lächelnd schon gesagt, dass sie weniger an meiner Handsignierung, als vielmehr an diesem Orakel interessiert sind.

Mehr ...

(C) Copyright 2004-2009 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Vorausschau für den 21.07.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für den 21.07.2009

Sonntag, 19. Juli 2009

Nicht riechen können

Ein Paartherapeut meint, wenn Partner sich nicht riechen können, dann liegt das daran, weil ein Partner Gründe für eine Distanzierung sucht. Kiat ist da ganz anderer Meinung.

Mehr ...

Mein Buch: buchhandel.de

Jetzt ist Kiats Buch schon in buchhandel.de eingetragen, mit dem endgültigen Seitenumfang und den Preisen für Deutschland und Österreich

Mehr ....

Vorausschau für den 19.07.2009

Astrologisch-schamanische Vorausschau für den 19.07.2009

Montag, 13. Juli 2009

Tod einer festliegenden Kuh

Kiat bekommt mit, wie ein Bauer eine festliegende Kuh stundenlang mit einem Gestell aufhängt. Die Kuh brüllt vor Schmerzen. Kiat schickt er den Sekundentod, um sie zu erlösen.

Mehr ...

Freitag, 10. Juli 2009

Mein Buch: versuchte Verleumdung

Leute, die Kiats Buch nicht verhindern können, verbreiten jetzt Lügen über die Autorin. Aber sie stellen sich so blöd an, dass sie sich selbst ans Messer liefern.

Mehr ...

Dienstag, 30. Juni 2009

Mein Buch: Poster

Heute bekam Kiat wieder Post vom Verlag. Da war eine Datei dabei, sie enthielt das Bild des Posters, mit dem in Buchläden geworben wird.

Mehr ...

Samstag, 20. Juni 2009