Mittwoch, 28. Juli 2010

Nicht schon wieder: Die gelbe Post! - Blog von Kiat Gorina


Jetzt hatte ich einige Zeit Ruhe: Keinen Ärger mit der Gelben Pest pardon Post. Seit einiger Zeit gibt es wieder Ärger! Also beschwert!

Was war passiert? Da hatte ich vor einiger Zeit ein Probeheft "Der Landwirt" bestellt. Dieser Titel erscheint in Graz. Dann hörte ich nichts mehr davon. Na ja, vielleicht ist diese Bestellung untergegangen. Kommt ja vor.

Gestern erhielt ich ein Schreiben aus Graz. Das war so richtig eingerissen. Aber keine Zellophanhülle drum rum. So viel habe ich ja zwischenzeitlich gelernt: Wenn bei der Post was schief läuft, und das kann ja immer mal vorkommen, dann steckt die Post die Sendung in eine durchsichtige Tüte und pappt einen Aufkleber drauf. Sowohl postalisches Kondom als auch Aufkleber fehlten.

Da muss wirklich jemand ganz brutal den Umschlag eingerissen haben. Warum? Und dieser Jemand liegt in der Verteilungkette nach der Verteilung ... Ich fasse zusammen:
  1. Ich bestelle ein Probeheft in Graz
  2. Diese Heft kommt bei mir nicht an
  3. Dann erhalte ich einen zweiten Brief aus Graz, eingerissen
  4. Die Beschwerdetante war ziemlich hektisch, wahrscheinlich ist meine Beschwerde nicht die einzige
Das erinnert mich einst an einen Brief, den ich an die Privatadresse von Andreas Voßkuhle, dem heutigen Bundesverfassungspräsidenten geschickt habe. Ich gratulierte ihm zu seinem neuen Amt. Wir hatten einst mit seinen Riesenschätzen Lego-Steinen gespielt und so etwas verpflichtet ... Auch dieser Brief kam zunächst nicht an. Aber da es sich um Andreas Voßkuhle handelte, musste die Post suchen, wohl oder übel. Nach über drei Monaten wurde sie fündig. Wie seltsam aber auch!

Päckchen verschicke ich schon längst nicht mehr mit der Deutschen Post, da gibt es mittlerweile Alternativen. Und die bieten sogar an, nachzuschauen, wo das Päckchen bleibt. Bei der deutschen Post gibt es so etwas nicht, da bekam ich einst den pampigen Hinweis, wenn ich das wollte, müsste ich die Sendung als Paket aufgeben. Irgendwie hat die Deutsche Post immer noch nicht geschnallt, dass sie jetzt ein Privatunternehmen ist und keine Ansammlung von Beamten.


(C) Copyright 2004-2010 by Kiat Gorina, Windsbach. Alle Rechte vorbehalten.

Neues von Mixa? - Blog von Kiat Gorina

Bischof Mixa soll ja jetzt zu Nonnen ziehen. Diese wiederum sind nicht erfreut, diesen Mitbewohner zu haben. Mehr ...

Vorausschau für 28.07.2010 - Blog von Kiat Gorina

Astrologisch-schamanische Vorausschau für 28.07.2010

Sonntag, 25. Juli 2010